Angebote zu "Buch" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

The Little Book of Wonder Woman
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien - eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules - und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten.All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)

Anbieter: buecher
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
The Little Book of Wonder Woman
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien - eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules - und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten.All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)

Anbieter: Dodax
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Stephen Crane's 'The Red Badge of Courage' as a...
22,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Scholarly Paper aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 14 Punkte oder 1,3, Universität des Saarlandes, Veranstaltung: North American War Writing, 11 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Englisch, Anmerkungen: In dieser Hausarbeit habe ich mich intensiv mit dem Werk 'The Red Badge of Courage' von Stephen Crane auseinandergesetzt. Obwohl Crane keinen Krieg persönlich erlebt hat, gilt sein Buch doch als eine der eindringlichsten Erzählungen auf diesem Gebiet. , Abstract: When it comes to American War Writing there are several important writers which come to ones mind. One writer, however, who will most probably always be among them, is Stephen Crane. Although his '[...] contribution to the canon of American literature is fairly slight in bulk: one classic short novel, three vivid stories, and two or three ironic lyrics' , he has achieved something very remarkable. '[...] Crane, who later saw warfare in Cuba and between the Greeks and the Turks in his work as a correspondent, had experienced no fighting when he wrote The Red Badge of Courage.' 'Yet anyone who has gone through warfare, from the time of the novel's publication (1895) until now, has testified to Crane's uncanny accuracy at the representation of battle.' The fact that Crane's imaginative vision is so compatible with real-life experiences of people who have witnessed battle left foremost British and later on American critics in awe and quickly established his reputation as an author. Soon after its publication The Red Badge of Courage became a bestseller. While some people merely enjoy the book as a good read, others have digged deeper into the world of Stephen Crane in order to analyse his masterpiece. Thus it comes as no surprise that there are plenty of academic essays and reviews which deal with The Red Badge of Courage. One thing that is conspicuous throughout these essays and reviews is the ongoing discussion of whether the corresponding literary movement is actually naturalism. 'Stephen Crane's admirers regularly deny he is a naturalist out of what appears to be a fear of linking him with a circle of ¿bad` writers.' For a better understanding of their fear one should know that 'American literary naturalism has almost always been viewed with hostility.' But there are also those who state that 'Stephen Crane will always be identified with literary naturalism.' To throw light on the matter I will discuss, in this term paper, whether the novel contains any elements of naturalism. Beforehand I will briefly touch on the origin of naturalism and its evolvement and I will highlight the difficulties in defining the term of literary naturalism.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
The Little Book of Wonder Woman
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien – eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules – und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten. All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien – eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules – und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten. All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Selbstzeugnisse von Schweizer Söldneroffizieren...
60,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band stellt Marc Höchner die Geschichte des Schweizer Söldnerwesens im 18. Jahrhundert aus dem Blickwinkel der Offiziere dar. Zu dieser Zeit war der Dienst im Ausland eine wichtige Station für viele Männer aus der Schweizer Oberschicht. Von ihnen sind heute noch Briefe, Tagebücher und andere Schriften erhalten, in denen sie über ihren aussergewöhnlichen Beruf, über den Schrecken des Krieges, aber auch über Alltägliches und Banales schreiben. Dieses Buch deckt auf, wer die Männer waren, die für fremdes Geld kämpften, wovor sie Angst hatten und was sie auf dem Schlachtfeld oder im Ausland zusammenhielt.   Military service for foreign sovereigns is an integral part of the history of the Swiss Confederation in the early modern period. The services were an important source of income, not only for the Cantons, but also for the soldiers involved. Mercenary service was a key element for the self-understanding of the patrician upper class, which supplied the officers. My thesis explains how the officers viewed their activity, especially during wartime, using diaries, autobiographies and letters as my source material. The swiss officers, serving mainly in France, adopted an officer mentality influenced by the values of nobility. The concept of honour was one the main elements of this mentality. The officer mentality influenced the way the Swiss thought and wrote about their war experiences. On the other hand the Swiss mercenary officers possessed their own kind of ethics which was distinguished, among other things, by a republican patriotism. Mercenary service continued to be popular among the upper class despite growing criticism in Switzerland from the second half of the 18th century onward.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
The Little Book of Wonder Woman
8,00 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien – eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules – und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten. All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)Die Amazonenprinzessin, die ihr Debüt im Dezember 1941 in All Star Comics-Heft Nr. 8 gab, war nicht nur hilfsbereit und mitfühlend, sondern auch superstark, was ihr den Status einer Ikone des Feminismus einbrachte. Seit fast 75 Jahren erscheint Wonder Woman in Comicbüchern, Zeitschriften und TV-Serien – eine prägende Figur der Popkultur und ein Vorbild in ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Gleichheit der Geschlechter. Ihr Erschaffer, William Moulton Marston, beschrieb sie als schön wie Aphrodite, klug wie Athene, schnell wie Merkur und stark wie Herkules – und das sagt noch längst nicht alles! The Little Book of Wonder Woman präsentiert auf 192 Seiten die besten Bilder der schillernden Heldin mit einem Essay von Paul Levitz, dem Autor des mit dem Eisner Award ausgezeichneten Standardwerks 75 Years of DC Comics. Das ultimative Buch über die beliebteste Comic-Superheldin aller Zeiten. All DC characters and elements are trademarks of and © DC Comics. (s15)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Stephen Crane's 'The Red Badge of Courage' as a...
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Scholarly Paper aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 14 Punkte oder 1,3, Universität des Saarlandes, Veranstaltung: North American War Writing, 11 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Englisch, Anmerkungen: In dieser Hausarbeit habe ich mich intensiv mit dem Werk 'The Red Badge of Courage' von Stephen Crane auseinandergesetzt. Obwohl Crane keinen Krieg persönlich erlebt hat, gilt sein Buch doch als eine der eindringlichsten Erzählungen auf diesem Gebiet. , Abstract: When it comes to American War Writing there are several important writers which come to ones mind. One writer, however, who will most probably always be among them, is Stephen Crane. Although his '[...] contribution to the canon of American literature is fairly slight in bulk: one classic short novel, three vivid stories, and two or three ironic lyrics' , he has achieved something very remarkable. '[...] Crane, who later saw warfare in Cuba and between the Greeks and the Turks in his work as a correspondent, had experienced no fighting when he wrote The Red Badge of Courage.' 'Yet anyone who has gone through warfare, from the time of the novel's publication (1895) until now, has testified to Crane's uncanny accuracy at the representation of battle.' The fact that Crane's imaginative vision is so compatible with real-life experiences of people who have witnessed battle left foremost British and later on American critics in awe and quickly established his reputation as an author. Soon after its publication The Red Badge of Courage became a bestseller. While some people merely enjoy the book as a good read, others have digged deeper into the world of Stephen Crane in order to analyse his masterpiece. Thus it comes as no surprise that there are plenty of academic essays and reviews which deal with The Red Badge of Courage. One thing that is conspicuous throughout these essays and reviews is the ongoing discussion of whether the corresponding literary movement is actually naturalism. 'Stephen Crane's admirers regularly deny he is a naturalist out of what appears to be a fear of linking him with a circle of ¿bad` writers.' For a better understanding of their fear one should know that 'American literary naturalism has almost always been viewed with hostility.' But there are also those who state that 'Stephen Crane will always be identified with literary naturalism.' To throw light on the matter I will discuss, in this term paper, whether the novel contains any elements of naturalism. Beforehand I will briefly touch on the origin of naturalism and its evolvement and I will highlight the difficulties in defining the term of literary naturalism.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Selbstzeugnisse von Schweizer Söldneroffizieren...
51,40 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Band stellt Marc Höchner die Geschichte des Schweizer Söldnerwesens im 18. Jahrhundert aus dem Blickwinkel der Offiziere dar. Zu dieser Zeit war der Dienst im Ausland eine wichtige Station für viele Männer aus der Schweizer Oberschicht. Von ihnen sind heute noch Briefe, Tagebücher und andere Schriften erhalten, in denen sie über ihren außergewöhnlichen Beruf, über den Schrecken des Krieges, aber auch über Alltägliches und Banales schreiben. Dieses Buch deckt auf, wer die Männer waren, die für fremdes Geld kämpften, wovor sie Angst hatten und was sie auf dem Schlachtfeld oder im Ausland zusammenhielt.   Military service for foreign sovereigns is an integral part of the history of the Swiss Confederation in the early modern period. The services were an important source of income, not only for the Cantons, but also for the soldiers involved. Mercenary service was a key element for the self-understanding of the patrician upper class, which supplied the officers. My thesis explains how the officers viewed their activity, especially during wartime, using diaries, autobiographies and letters as my source material. The swiss officers, serving mainly in France, adopted an officer mentality influenced by the values of nobility. The concept of honour was one the main elements of this mentality. The officer mentality influenced the way the Swiss thought and wrote about their war experiences. On the other hand the Swiss mercenary officers possessed their own kind of ethics which was distinguished, among other things, by a republican patriotism. Mercenary service continued to be popular among the upper class despite growing criticism in Switzerland from the second half of the 18th century onward.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot